bookmark_borderSC066 SoilTalk: Sonderfolge zum Boden des Jahres 2024

Julian und Christoph huldigen in dieser Folge dem Waldboden, der zum Boden des Jahres 2024 ausgerufen wurde!

Der Boden des Jahres

Auf der Website des Bodens des Jahres hält viele Informationen zum Kuratorium des BdJ und zu den vergangenen und aktuellen Böden des Jahres bereit. Unbedingt reinschauen!

Machs gut, lieber Ackerboden!

Der Journalist Marius Münstermann erwähnt den Soilcast als Audioquelle in einer umfangreichen Multimedia-Reportage zum Bodenschutz in der Landwirtschaft. Das erste Kapitel schaut ihr euch bitte auf einem großen Monitor hier an: https://boden-burnout.shorthandstories.com/kapitel-1-bodenlos/#article.

Wir haben schon hin und wieder über den Boden des Jahres 2023, den Ackerboden, gesprochen und nehmen feierlich Abschied! Dazu verweisen wir auf die Soilcast-Folgen:

Folge 002 Die gefährdete Kornkammer Europas

Folge 005 Agroforst

Folge 006 Der Ackerboden und das Flächenproblem der Landwirtschaft
• [Folge 009 SoilTalk: G’schichten aus Brandenburg(https://open.spotify.com/episode/1UyQSWSEkpBDUdhJGqL6Dp?si=81115db3b66446fd)

Folge 019 SoilTalk: Konservierende Bodenbearbeitung

Folge 025 SoilTalk: Traditionelles ökologisches Wissen

Folge 052 SoilTalk: G’schichten aus Bad Lauchstädt

Folge 053 Bodenverdichtung

Boden des Jahres 2024: Der Waldboden!

Wir haben an der Festveranstaltung zum Boden des Jahres 2024 online teilgenommen und freuen uns auf den Link zum Video des Livestreams! Derjenige, der/die nach dem 11. Dezember 2023 eine Mail an info@soilcast.de schreibt und Christoph daran erinnert, diesen Link in die Shownotes zu packen, bekommt als Dankeschön die neueste Auflage der Soilcast-Sticker nach Hause geschickt!

Wir verweisen auf die tolle Folge zur Bodenzustandserhebung Wald und grüßen Frank Jacob vom Staatsbetrieb Sachsenforst!

Bundeswaldgesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/bwaldg/BJNR010370975.html

Definition des Waldes nach der FAO: https://www.wwf.de/themen-projekte/waelder/wann-ist-ein-wald-ein-wald

Zur kulturellen Bedeutung des Waldes hört bitte unbedingt Hoaxilla-Folge 5 oder 293.

**Paper **

Wir sprechen detailliert über die Studie Integrated global assessment of the natural forest carbon potential, die am 13. November 2023 in Nature veröffentlicht wurde und frei verfügbar ist.

Ergänzend zum großen Thema der Fernerkundung könnt ihr das Paper Mapping and monitoring carbon stocks with satellite observations: a comparison of methods heranziehen.

Auch das großartige Projekt Corine Land Cover ist sehr empfehlenswert für Hobby-GISlerinnen und -GISler!

Die globalen Treibhausgasausstöße könnt ihr der Seite climatewatchdata entnehmen.

bookmark_borderSC064 SoilTalk: Wie viel Kohlenstoff passt in den Boden?

Wir stecken schon mitten in der Klimakrise – und dennoch können wir noch etwas tun, um ihren Verlauf abzumildern. Kohlenstoff im Boden zu speichern, klingt erstmal gut. Aber wie lange bleibt er da und wie viel können wir im Boden speichern? Vor allem der zweiten Frage gehen Svenja und Christoph in dieser Folge nach.

Vorgespräch

Am 05.12.2023 findet im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Auftaktveranstaltung zum Boden des Jahres 2024 statt. Zum Glück wird die Veranstaltung per Livestream übertragen, für den man sich hier anmelden kann.

Nur einen Tag später, am 6. Dezember, findet die Konferenz Bodengesundheit – Wo stehen wir, reicht der Therapieansatz aus? im Umweltbundesamt in Berlin statt.

Thema: Wie viel Kohlenstoff passt in den Boden?

Die Initiative „4 per 1000“ wurde auf der denkwürdigen Weltklimakonferenz in Paris gegründet. Ihr Ziel: Jedes Jahr sollen in allen landwirtschaftlich genutzten Böden 4 Promille des aktuellen Kohlenstoffvorrats zusätzlich gespeichert werden. Das wären immerhin rund 10 % der weltweiten jährlichen Emissionen aus fossilen Brennstoffen (Quelle).

Die vorgestellte Studie ist frei zugänglich! Sie stellt in Frage, ob wirklich die verfügbare Oberfläche an mineralischen Partikeln die Kohlenstoffspeicherung begrenzt.

Svenjas zeichnerische Künste der MOM-Visualisierung könnt ihr hier bestaunen!

In diesem Webinar der 4per1000-Initiative hält Professorin Cotrufo dagegen: Kohlenstoff-Sättigung gibt es und sie beeinflusst vermutlich auch die Aufnahme- bzw. Verlustraten von Kohlenstoff, zumindest in grobkörnigen Böden.